ich-bin-aim>Netzwerk AIM

Das breite und spannende Netzwerk in der AIM

Die AIM bietet gerade auch jungen Ärztinnen und Ärzten vielfältige Möglichkeiten, sich zu vernetzen und sich zu treffen. Verschiedene Organisationen setzen sich für deine Interessen ein und kümmern sich um Austausch, Weiterbildung und Mentoring.

Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM)

Die SGAIM ist deine kompetente Fachgesellschaft und deine Partnerin in der Allgemeinen Inneren Medizin (AIM).

Sie garantiert ein hochstehendes Weiter- und Fortbildungs-Angebot, organisiert eigene Kongresse und die Facharztprüfungen AIM.

Sie fördert zudem die Wissenschaft und Forschung sowohl im ambulanten wie auch im stationären Bereich.

Mitglieder der Jungen Hausärztinnen und -ärzte (JHaS) und der Swiss Young Internists (SYI), die sich in Weiterbildung befinden oder über einen Facharzttitel AIM verfügen, profitieren von einer kostenlosen Doppelmitgliedschaft bei der SGAIM.

 

www.sgaim.ch »

 

 

Junge Hausärztinnen und -ärzte Schweiz (JHaS)

Die JHaS sind eine Organisation bestehend aus angehenden und jungen Hausärzten, welche sich engagiert für die Vernetzung und die Anliegen der Ärztinnen und Ärzte in Aus- und Weiterbildung zur Hausarztmedizin sowie der jungen Hausärzte in der Praxis.

Dazu fördern und lancieren sie Projekte und organisieren Veranstaltungen, so zum Beispiel der bereits legendäre jährliche JHaS Kongress jeweils im April in Thun und zahlreiche lokale Stammtische.

 

www.jhas.ch »

Swiss Young Internists (SYI)

Die SYI wurden im Jahr 2014 als lose Interessengemeinschaft und Netzwerk von angehenden und jungen Internistinnen und Internisten der Schweiz formiert, welche hauptsächlich im Spital oder in der Wissenschaft tätig sind. Seit 2017 sind sie als Verein konstituiert, um besser und verbindlicher die Vertretung und Vernetzung der angehenden und jungen Ärzteschaft im stationären Bereich zu übernehmen.

Die SYI organisieren den «Swiss Young Internists Day» an den Frühjahrskongressen der SGAIM und unterhalten eine eigene Facebook-Gruppe.

 

www.swissyounginternists.ch »

Haus- und Kinderärzte Schweiz (mfe)

Der Berufsverband mfe, Haus- und Kinderärzte Schweiz, setzt sich für die Hausarztmedizin ein und vertritt die Interessen seiner Mitglieder.

 

Die Ziele von mfe:

  • Die Interessen der Haus- und Kinderärztinnen und -ärzte wahrnehmen und die Hausarztmedizin mit Entscheidungsträgern vernetzen
  • Die Attraktivität des Berufsbildes steigern und mehr Medizinerinnen und Mediziner für den Hausarzt-Beruf gewinnen
  • Ein hausarztfreundliches Tarifsystem etablieren und damit die Haus- und Kinderärzte fair entschädigen
  • Bei den E-Health-Themen die Sicht der Haus- und Kinderärzte einbringen und die Umsetzbarkeit in der Praxis gewährleisten
  • Die Versorgungsforschung im Bereich der Hausarztmedizin etablieren
  • Veränderungen im Schweizer Gesundheitssystem frühzeitig erkennen und Entscheide im Sinne der Haus- und Kinderärzte prägen
  • Interprofessionalität sowie neue Berufsbildungs- und Arbeitsmodelle entwickeln

www.hausaerzteschweiz.ch »

Schweizerische Gesellschaft internistischer Chef- und Kaderärzte (ICKS)

Die ICKS ist 2016 aus der ehemaligen Chefärztevereinigung (CV) der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) hervorgangen.

Diese Vereinigung war vor über 50 Jahren gegründet worden, um ein gemeinsames Forum für die Fortbildung und den Austausch der Chefärzt/-innen der kleinen und mittleren Spitäler zu schaffen.

Heutzutage kümmert sich die ICKS zwar immer noch um die Fortbildung und die Vernetzung ihrer Mitglieder. Doch die Organisation beschäftigt sich zunehmend auch mit den Fragen rund um die zukünftige Rolle der Internist/-innen in der Spitalmedizin oder engagiert sich in der Förderung der internistischen Nachwuchskader.

 

www.icks.ch »