Über uns>Delegierten-Versammlung

Delegiertenversammlung

 

Die Delegiertenversammlungen finden im nächsten Jahr an folgenden Terminen statt:

Die Traktandenliste wird unter Hinweis auf ihr Antragsrecht allen Delegierten für eine ordentliche DV 20 Tage im Voraus, für eine ausserordentliche DV 10 Tage im Voraus, bekannt gegeben (per Post oder in elektronischer Form).

 

Die Versammlungen sind für alle Mitglieder öffentlich.

Funktion und Zusammensetzung der DV (Art. 19 der Statuten)

 

1 Die Delegiertenversammlung ist unter Vorbehalt der Befugnisse der Urabstimmung bzw. der Generalversammlung das oberste Organ der SGAIM.

 

Sie wird vom Präsidium geleitet und besteht aus 52 Delegierten. Die Verteilung der Sitze erfolgt nach folgenden Regeln:

a. Es ist eine ausgewogene Verteilung zwischen ambulant bzw. stationär tätigen Ärzten anzustreben;

b. Die Sitzverteilung auf die Kantone wird im Anhang 1 geregelt. Mehrere Kantone können sich überregional zusammenschliessen und ihre Vertreter gemeinsam ernennen;

c. die organisierten Jungärzte haben Anspruch auf vier Sitze;

d. die Gremien, die an allgemeininternistischen nicht universitären Kliniken tätige Chefärzte und Leitende Ärzte vertreten, haben Anspruch auf 10 Sitze;

e. die allgemeininternistischen Universitätskliniken und -polikliniken haben Anspruch auf fünf Sitze;

f. die Institute für Hausarztmedizin haben Anspruch auf fünf Sitze;

g. das WHM hat Anspruch auf zwei Sitze.

 

Die definitive Sitzverteilung wird jeweils vor den Gesamterneuerungswahlen für die Delegiertenversammlung aufgrund obiger Kriterien durch den Vorstand für die nächste Amtsperiode abschliessend festgelegt.

 

4 Jeder Delegierte hat an der DV nur eine Stimme. Eine Stellvertretung ist ausgeschlossen.

Zuständigkeit (Art. 21 der Statuten)

 

Die Delegiertenversammlung ist für die strategische Gesamtführung der SGAIM verantwortlich. Sie legt das Leitbild und die langfristigen Zielsetzungen fest, teilt die Mittel zur Erreichung dieser Ziele zu und überwacht die Tätigkeit der anderen Organe.

 

Die Delegiertenversammlung hat insbesondere folgende unentziehbaren Aufgaben und Kompetenzen:

a. Abnahme des Geschäftsberichts des Vorstandes;

b. Festsetzung der Mitgliederbeiträge für das neue Geschäftsjahr sowie allfälliger Sonderbeiträge;

c. Beschlussfassung über die Jahresrechnung und die Bilanz des Vorjahres sowie über die Verwendung des Geschäftsergebnisses;

d. Beschlussfassung über das Budget und die Jahresziele;

e. Entlastung des Vorstands;

f. Anordnung einer Urabstimmung;

g. Genehmigung der vom Vorstand vorgeschlagenen strategischen Zielsetzungen;

h. Bestimmung der zuständigen kantonalen oder regionalen Vereine bzw. der entsprechenden Gremien für die Organisation der Wahlen der Delegierten;

i. Genehmigung des Geschäftsreglements für die Organe der SGAIM sowie für deren Entschädigung und für die Finanzkompetenzen derselben;

j. Genehmigung von Statutenänderungen und verbindlichen Beschlüssen;

k. Wahl des Präsidiums und von 5 weiteren Vorstandsmitgliedern;

l. Wahl der Revisionsstelle;

m. Wahl der Delegierten der SGAIM in die Gremien der FMH oder anderer Vereinigungen;

n. Einsetzen von ständigen Kommissionen.

Organisation (Art. 22 der Statuten)

 

Die Organisation, die Wahl der Delegierten, die Einladung zur Delegiertenversammlung, der Ablauf der Delegiertenversammlung sowie die Rechte und Pflichten werden im Übrigen im Geschäftsreglement (Art. 21 Abs. 2 lit. i) geregelt.


 Das Quorum beträgt 50% der Delegierten (Art. 17 Abs. 3).

Versammlungen (Art. 23 der Statuten)

 

Die Delegiertenversammlung tritt jährlich mindestens zweimal zu ordentlichen Sitzungen zusammen.


2 Ausserordentliche Delegiertenversammlungen können einberufen werden:

a. durch Beschluss der Delegiertenversammlung;

b. auf Verlangen von 20 Delegierten, des Vorstandes, von 3 Regionen (Anhang 1) oder 10% der stimmberechtigten Mitglieder der SGAIM.


Die Mitglieder des Vorstandes und der Leiter der Geschäftsstelle nehmen an der Delegiertenversammlung mit beratender Stimme teil.


4 Die Mitglieder der SGAIM können den Beratungen der Delegiertenversammlung als Zuhörer beiwohnen.


Die Delegiertenversammlung fasst ihre Beschlüsse in offener Abstimmung mit der

einfachen Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen (vgl. Art. 17 Abs. 9 und 11).

 

Mindestens 20 Delegierte können eine geheime Abstimmung verlangen.


Über den Ausschluss eines Mitgliedes aus der SGAIM kann nur in einer geheimen Abstimmung beschlossen werden.


Die Traktandenliste wird unter Hinweis auf ihr Antragsrecht allen Delegierten für eine ordentliche DV 20 Tage im Voraus, für eine ausserordentliche DV 10 Tage im Voraus, bekannt gegeben (per Post oder in elektronischer Form).


Die Sitzungsdaten und Beschlüsse der Delegiertenversammlung werden in dem vom Vorstand bestimmten Publikationsorgan der SGAIM veröffentlicht.

Zusammensetzung der DV (Stand 2019)

 

26 regionale Delegierte

10 Chef- und Kaderärztevereinigung (ICKS)

4 Jungärzte/-innen (SYI und JHaS)

5 Universitätsspitäler

5 Institute für Hausarztmedizin (IHAM)

2 Stiftung zur Förderung der Weiterbildung in Hausarztmedizin (WHM)

2 Schweizerische Gesellschaft für Geriatrie (SFGG) / nur beratend

 

Total: 54

Liste der Delegierten

Regionale Delegierte (gewählt):

Dr. med. Claudia Rosamilia-Schnell (BS/BL)

Dr. med. Marc Müller (BE)

Dr. med. Monika Reber Feissli (BE)

Dr. med. Jacqueline Revaz Frey (BE)

Dr. med. Angela Cottier (VD/GE)

Dr. med. Florence Emery Montant (VD/GE)

Dr. med. Joachim Karsegard (VD/GE)

Prof. Dr. med. Johanna Sommer (VD/GE)

Dr. med. Monika Büttiker (Mittelland)

Dr. med. Regula Fankhauser (Mittelland)

Dr. med. Erich Küenzi (Mittelland)

Dr. med. Albert Burki (NE/FR/JU)

Dr. med. Philippe Krayenbühl (NE/FR/JU)

Dr. med. Michael Alexander Brabetz (Ostschweiz)

Dr. med. Alberto Chiesa (TI)

Dr. med. Greta Giardelli Malingamba (TI)

Dr. med. Christian Zufferey (VS)

Dr. med. Daniel Vogel (Zentralschweiz)

Dr. med. Josef Wey (Zentralschweiz)

Dr. med. Barbara Himmelmann (ZH)

Dr. med. Patrick Muggensturm (ZH)

Dr. med. Esther Ryser-Iseli (ZH)

Dr. med. Mathias Zeller (ZH)

 

Vakanzen:

BS/BL: 1 | Ostschweiz: 2

 

Vertretungen von anderen Organisationen und Institutionen

PD Dr. med. Esther Bächli (ICKS)

PD Dr. med. Thomas Brack (ICKS)

Dr. med. Stephan Eberhard (ICKS)

PD Dr. med. Robert Escher (ICKS)

Prof. Dr. med.Thomas Fehr (ICKS)

Prof. Dr. med. Luca Gabutti (ICKS)

Prof. Dr. med. Daniel Genné (ICKS)

Prof. Dr. med. Ludwig Theodor Heuss (ICKS)

Prof. Dr. med. Jörg Daniel Leuppi (ICKS)

Dr. med. Georg Mang (ICKS)

Dr. med. Ewelina Biskup (SYI)

Dr. med. Olivia Braillard (SYI)

Dr. med. Arnaud Peytremann (JHaS)

Dr. med. Manuel Schaub (JHaS)

Prof. Dr. med. Stefano Bassetti (Unispitäler)

Dr. med. Martin Perrig (Unispitäler)

Dr. med. Jean-Luc Reny (Unispitäler)

Prof. Dr. med. Dominik Schaer (Unispitäler)

Dr. med. Philippe Staeger (Unispitäler)

Dr. med. François Héritier (IHAM)

Dr. med. Christoph Merlo (IHAM)

Prof. Dr. med. Nicolas Rodondi (IHAM)

Prof. Dr. med. Pierre-Yves Rodondi (IHAM)

Prof. Dr. med. Andreas Zeller (IHAM)

Dr. med. Bruce Brinkley (WHM)

Dr. med. Christian Häuptle (WHM)

Prof. Dr. med. Christophe Büla (SFGG)

Prof. Dr. med. Andreas Stuck (SFGG)