Über uns>Kommissionen | Fortbildungdelegierte>Swiss DRG Panel>Tarifwesen stationäre Innere Medizin

Stationäres Tarifwesen SwissDRG

Für stationäre akutsomatische Spitalleistungen gilt seit dem 1. Januar 2012 schweizweit das Tarifsystem SwissDRG (Swiss Diagnosis Related Groups). Anhand von Fallpauschalen regelt dieses System bis heute einheitlich die Abgeltung medizinischer Leistungen in Spitälern.

 

Seit Einführung der schweizweit einheitlichen Abgeltung medizinischer Leistungen in den Spitälern engagiert sich die Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) für die Belange der Mitglieder im SwissDRG-Alltag. Sie hat deshalb bereits 2021 das SwissDRG-Panel, ein Expertenteam im Bereich Tarifwesen, ins Leben gerufen, um eine optimale Abbildung konservativ medizinischer Leistungen nachhaltig sicherzustellen.

Ergebnisse Antragsverfahren 2019 und 2020

2019: 31 Anträge; davon 20 seitens SwissDRG AG umgesetzt
2020: 34 Anträge; Ergebnisse noch ausstehend

"SwissDRG – Grosses Engagement der SGAIM" (PHC 2020/04)

"SwissDRG – Grosses Engagement der SGAIM" im "Primary Hospital Care" (2020/04)

Wie sich die SGAIM für die Anliegen ihrer stationär-tätigen Mitglieder im Bereich des Tarifwesens einsetzt, erfahren Sie im Artikel in "Primary and Hospital Care" (PHC) von Christine Gersching, Leiterin des SwissDRG-Panels.

Kontakt

Geschäftsstelle SGAIM

Christine Gersching

christine.gersching@hin.ch

Tel. +41 41 377 25 52

Fax +41 41 377 25 52

 

 

Mo - Do: 09.00 - 12.00 Uhr |
13.30 - 16.00 Uhr
Fr:  09.00 - 12.00 Uhr