Weiterbildung>Weiterbildungs-programm AIM

Weiterbildungsprogramm AIM

Das Weiterbildungsprogramm verbindet die beiden bisherigen Programme «Allgemeinmedizin» und «Innere Medizin» zu einem. Doppelspurigkeiten in der Weiterbildung fallen somit weg.
Die gemeinsamen Kräfte können nun für qualitative Umsetzung und Weiterentwicklung des Curriculums genutzt werden.

Das Weiterbildungsprogramm ist modular aufgebaut und bietet somit den Kandidatinnen und Kandidaten grosse Berufswahlfreiheit. Das fünfjährige Curriculum erlaubt auch somit Freiheit bei der Gestaltung der individuellen Weiterbildung.

Empfohlen wird, die ersten beiden Jahre in der stationären Allgemeinen Inneren Medizin zu beginnen.

Artikel im "Primary and Hospital Care" (2022/01)

Per 1. Januar 2022 tritt für die Allgemeine Innere Medizin ein revidiertes Weiterbildungsprogramm mit einem neuen Lernzielkatalog in Kraft. Die Revision umfasst die Einführung der Sonografie, geänderte Kriterien für die Anerkennung von Weiterbildungsstätten, die Anerkennung der Palliativmedizin in der Aufbauweiterbildung und von mobilen hausärztlichen Notfalldiensten sowie einen komplett überarbeiteten Lernzielkatalog.

Zum Beitrag