ThemenPrix Lumière

Prix Lumière der Preis für die innovative Lösung

Mit dem «SGAIM Prix Lumière» werden innovative Ideen beleuchtet, welche die Arbeitsbedingungen im Fachgebiet der Allgemeinen Inneren Medizin verbessern. Das Themenspektrum ist absichtlich breit gehalten.

Hier einige Beispiele:

  • Erleichterter Wiedereinstieg in den Beruf
  • Jobsharing-Arbeitsmodelle
  • Innovative Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Nachwuchsförderungs- oder Coachinggefässe
  • Attraktive Arbeitsbedingungen
  • Massnahmen zur Steigerung des «Physician Wellbeing»
  • Förderung der betrieblichen Nachhaltigkeit
  • Massnahmen zum Teambuilding
  • Initiativen, welche die Freude an der Arbeit steigern

Voraussetzungen:

  • Die bereits abgeschlossenen Projekte sollen eine neue innovative Idee beinhalten, welche die Arbeit im Umfeld der AIM verbessert, beziehungsweise die Freude an der Arbeit in der AIM steigert.
  • Es können sich Personen, welche in ambulante wie stationäre Einrichtungen der Allgemeinen Inneren Medizin tätig sind, bewerben.
  • Mindestens ein Mitglied der Bewerbergruppe weist eine SGAIM Mitgliedschaft auf.
  • Die Einführung der Innovation darf nicht länger als 5 Jahre zurückliegen. Der Mehrwert des Projektes kann aufgezeigt werden.
  • Auch bereits prämierte Projekte können sich bewerben.

So reichen Sie Ihr Projekt ein:

  • Füllen Sie das Web-Formular bis zum 30. März 2023 aus.

» Zum Web-Formular

Zum Auswahlverfahren:

  • Eine Jury bestehend aus SGAIM Vorstandsmitgliedern wird bis zu fünf Projekte auswählen, welche am Publikumswettbewerb teilnehmen können: Der Vorentscheid wird den Teilnehmer:innen bis zum 12.04.2023 mitgeteilt.
  • Der Wettbewerb findet im Rahmen des SGAIM-Frühjahrskongresses am 11. Mai 2023, von 15.00 – 16.00 Uhr statt.
  • Die ausgewählten Projektgruppen haben jeweils fünf Minuten Zeit um ihr Projekt in einem Pitch dem Publikum vorzustellen. Die Art und Weise der Präsentation ist jeder Gruppe freigestellt.
  • Im Anschluss an eine Fragerunde erfolgt eine «Live-Publikumswahl» und die Prämierung des Siegerprojekts.